Buch

Wir alle – nicht nur die Welt, sondern jeder Einzelne – befinden uns derzeit in einer Spirale der Veränderung und Entwicklung, die sich in einer Geschwindigkeit dreht, die es in der Geschichte bisher noch nicht gegeben hat.

Die Folge dieser dramatischen Entwicklung ist ein hohes Maß an Verunsicherung und Orientierungslosigkeit und die Frage: was ist zu tun?

Wenn du zehn Probleme auf der Straße auf dich zukommen siehst, kannst du sicher sein, dass neun in den Graben fahren, bevor sie dich erreichen.

„Führen aus der Mitte“ zeigt Lösungsalternativen auf, die in neue Dimensionen des Denkens führen. Es veranschaulicht, dass die Quelle menschlich befriedigender und materiell erfolgreicher Arbeit immer in uns selbst liegt, unabhängig von äußeren Umbrüchen oder Schwierigkeiten. Es verdeutlicht, dass eine Rückverbindung mit der eigenen inneren Kraft und Weisheit völlig neue Möglichkeiten für zukunftsfähige und erfüllende Entwicklung eröffnet – sei sie persönlich, unternehmerisch oder gesellschaftlich. Und es zeigt auf, wie durch neue, andere Denk- und Verhaltensweisen die Verbindung mir der eigenen inneren Kraft und Weisheit wieder hergestellt werden kann.

Führen aus der MitteKurz: Dieses Buch ist ein Aufruf zur Revolution! Zu einer friedlichen Revolution des Geistes. Es ist der Aufruf, alte Geleise zu verlassen und neue Wege zu beschreiten!

Neue Wege in eine andere Kultur des Miteinanders, sei es am Arbeitsplatz oder im Privatleben. Und neue Wege zu einem befriedigenden und zielführenden Umgang mit sich selbst.

Jedem Wandel im Außen geht ein Wandel im Innen voran oder anders ausgedrückt: wenn wir andere Ergebnisse haben möchten, müssen wir bei uns selbst anfangen.

„Führen aus der Mitte“ zeigt auf, wie genau das geschehen kann.

Die Grundvoraussetzung für einen Wandel – im Innen wie im Außen – ist erstens ein tiefgehendes Verständnis dessen, was Eigenverantwortung wirklich bedeutet und zweitens die Bereitschaft auszuprobieren, welche ungeheuer befriedigenden Ergebnisse durch die vollständige Übernahme der Verantwortung für sich selbst erreicht werden können.

Der konstruktive Umgang mit der Eigenverantwortung führt dann zu dem Kernstück des neuen Denkens und Handelns: dem „magischen Dreieck“. Drei Punkte: Aufmerksam sein – Nicht bewerten – Loslassen kennzeichnen dieses magische Dreieck. Magisch deshalb, weil schon jeder einzelne Punkt, besonders aber das Zusammenspiel aller drei Punkte auf geradezu magische Weise in neue Dimensionen nicht nur des Denkens, sondern auch des Handelns führt und damit Ergebnisse ermöglicht, die jenseits der tradierten Vorstellungen liegen.

Theoretische Erläuterungen, praktische Übungen und die Diskussion von Einwänden und häufig gestellten Fragen machen dieses Buch zu einem Lese- und Lernbuch der besonderen Art.

Ein Buch für jeden, der führt. Sei es ein Unternehmen, eine Abteilung, eine Schulklasse, eine Familie oder – einfach nur sein persönliches Leben. Erschienen 2004 im J. Kamphausen-Verlag, Bielefeld.